Alt, Neu und unglaublich schlecht…

Die Rede ist vom DVD-Kopierschutz und der Ignoranz mancher Hersteller.
Ich weiss das Thema ist ausgelutschter als die Karriere von Meg Ryan, aber manchmal muss man die alten Pferde aufsatteln, losreiten und der Kavallerie nochmals eine Nachricht zukommen lassen bevor die Banditen noch stärker zuschlagen. Ja mit Banditen sind die ach so armen Film-Vertreiber gemeint und die Organisationen dahinter erstrecht. Man fühlt sich als Kunde letztlich nur noch stärker veralbert als ein Kind dem die Mutter sagt es geht in den Freizeitpark und am Ende hält das Auto vor dem Zahnarzt.
Die obligatorische: “Filme kopieren ist böse, wer Filme kopiert frisst kleien Kinder, ist mit Schwerverbrechern gleich zustellen und gehört hinter Schloss und Riegel” Tirade kenn wir ja alle. Den Film vor so mancher DVD davor auch. Dumm nur das ihn nur Leute sehen die sich die DVD kaufen und sozusagen ehrlich sind. In den bösen kopierten Varianten taucht das nicht auf. Der Käufer ist also der Depp der noch dafür bestraft wird. Aber macht ja nichts, die Industrie schreit leiber auf die Szene und bestraft die Kunden weiter. Man ist als Kunde geneigt über alternative Lösungen nachzudenken. Beispielsweise den Kauf der DVD und die Vervielfältigung danach um sich den Scheiss nicht anschauen zu müssen. Oder aber man lädt sich den gekauften Film zusätzlich illegal (oder eben auch nicht weil bezahlt hat man ihn ja) aus dem Internet und erspart sich die Arbeit. Man stärkt die Szene die bekämpft werden soll, ohne der Industrie zu schaden, allerdings schwächt man die Position der Industrie,d enn auf einmal sind es noch mehr Leute die Filme runterladen, aber die Orginale besitzen und das achso geliebte Feindbild vaporisiert wie Wile E. Coyote nach einem fehlgeschlagenen ACME-TNT-Versuch. Warum also versuchen den Kunden zu quälen? Auch eine Art Kopierschutz!


Man glaubt es kaum, aber neulich fand ich auf einer DVD die Überraschung schlecht hin, mir wurde gedankt das ich sie gekauft habe! Vielelicht liegt es aber auch daran das die Schweden freundlicher sind…wer weiss. Ich hatte jedenfalls Hoffnung das es sich wieder zum Kunden orientiert!
Gestern dann Thors Hammer ins Gesicht! Kopierschutz hin oder her, es geht noch penetranter als die “Raubkopieren is Doof” Queräle!
Der Majestic Filmverleih hat sich gedacht warum nciht noch penetranter den Kunden prellen und brachte “Kirschblüten – Hanami” ohne die Raubkopierwerbung auf den Markt, dafür muss man sich jedesmal wenn man die DVD einlegt durch zwei Trailer foltern. Mag Nordwand auch nicht schlecht sein, muss ich nicht jedesmal den Trailer dazu sehen, insb. wenn ich einen anderen Film gerade anschaune will! Zum hauptmenü springen darf man auch nicht. Und dann kommt unerlässlich der nächste Trailer und auch den muss man durchsitzen. Abbruch führt zum Neustart der DVD und man kann sich den Nordwand-Trailer erneut ansehen und den anderen. Da hilft abermals nur Vorspulen, oder aber eben eine Internetversion besorgen. Aber was solls, endlich das Menü mit dem selten Extra: Der Trailer zum Film…ui noch einer, diesmal aber optional…sonstige Extras? Keine, toll TROLL!
Vielleicht ist diese miese DVD Struktur aber auch eine Art Extra…wer weiss.

Is viel, musste aber mal gesagt werden.

Live Long und bleibt Knusper,
Kuxn